Zuletzt hinzugefügt

Es befindet sich noch keine Aktivität in deiner Wishlist

Zum Merkzettel

Kirchen

NABU Kirche Neu Temmen, Foto: Anet Hoppe

NABU Kirche Neu Temmen

Mitten im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin gelegen, eingebettet in Hügel, Wälder und Seen besitzt Neu Temmen eine alte Fachwerkkirche – und viel Natur. Die Pforten der Kirche öfnen sich regelmäßig für Veranstaltungen und Gottesdienste rund um die Themenfelder Natur-Mensch-Gott. In einer deutschlandweit einmaligen Kooperation von NABU und evangelischer Kirche werden in der NABU-Kirche Neu Temmen Diskussionen

NABU Kirche Neu Temmen Read More »

Kirche in Güstow Eingang , Foto: Anet Hoppe

Dorfkirche Güstow

Die Kirche in Güstow ist ein rechteckiger Feldsteinbau mit eingezogenem Rechteckchor aus der Mitte des 13. jahrhunderts. Die Wiederherstellung der Kirche erfolgte 1713 mit Ausnahme des mittelalterlichen Westturmes. An seiner Stelle wurde 1866 ein quadratischer neugotischer Backsteinturm errichtet.

Dorfkirche Güstow Read More »

Dorfkirche Neuenfeld im Winter, Foto: Anja Warning, Lizenz: Anja Warning

Dorfkirche Neuenfeld

Die Kirche ist ein kleiner, einfacher, mittelalterlicher Feldsteinbau aus dem 13 Jahrhundert. Das Mauerwerk rings um das niedrige Eingansportal an der Südseite ist mit wildem Wein bewachsen, der sich im Herbst leuchtend bunt färbt und einen traulichen Eindruck erweckt. Der Turm in Form eines Dachreiters in seiner jetzigen Gestalt ist in der Mitte des vorigen

Dorfkirche Neuenfeld Read More »

Dorfkirche Schönfeld, Foto: Anja Warning, Lizenz: Anja Warning

Dorfkirche Schönfeld

Die Kirche ist ein massiver Feldsteinbau aus dem 13. Jahrhundert. Besonders markant ist die Staffelung: Breiter Westteil (Turm), schmaleres Schiff, eingezogener Chor und eine Aspis, die innen halbrund und außen in halber Achteckform gestaltet ist. Im Turm sind Reste eines romanischen Tonnengewölbes erkennbar, darunter befindet sich eine Gruft. Auf dem Bretteraufbau des Turmes und der

Dorfkirche Schönfeld Read More »

Dorfkirche Wichmannsdorf, Foto: Anet Hoppe, Lizenz: Anet Hoppe

Dorfkirche Wichmannsdorf

Die Kirche Wichmannsdorf liegt erhöht an der Dorfstraße in mitten des Friedhofes. Es ist rechteckiger Feldsteinbau mit Nordsakristei und querrechteckigem Westturm aus der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts. Urkunden und Gegenstände, die im Turmkopf enthalten waren, geben Zeugnis von der Geschichte der Kirche. Der Turm ist mehrfach repariert worden, 1707 erstmalig sowie 1747 nach einem

Dorfkirche Wichmannsdorf Read More »

Nach oben scrollen